Grußwort des Pfarrers im Sommerhalbjahr 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

eine „Gemeindeversammlung“ habe ich bislang noch nicht erlebt. Und doch ist diese ein gutes und geeignetes Mittel, einmal tatsächlich mit allen anwesenden Gemeindegliedern ins Gespräch zu kommen und Themen, die innerhalb der Kirchengemeinde obenauf liegen, zu diskutieren und gegebenenfalls sogar zu beschließen.

Für mich und die ganze Gemeinde liegt in diesem Jahr das Thema Kirchenvorstandswahl „oben auf“. Nicht weniger als der Fortbestand und die Eigenständigkeit unserer Bonhoeffer-Gemeinde stehen auf dem Spiel, wenn sich etwa zu wenig Kandidatinnen und Kandidaten aufstellen lassen. Daher führen wir in diesem Jahr erstmalig eine solche Versammlung durch, um über das schöne und tatsächlich auch einflussreiche Gremium zu informieren. Mich würde es begeistern, wenn sich möglichst viele nicht nur im September an der Wahl dazu beteiligen wollten, sondern in diesem Frühsommer mit Begeisterung entscheiden könnten, sich aufstellen und dann ggf. wählen zu lassen.

Die Bonhoeffergemeinde hat in den vergangenen Jahren in manchen Bereichen enorm gewonnen und an Tatkraft zugelegt – was in erster Linie an der Arbeit des gut funktionierenden Kirchenvorstandes liegt, der gute Ideen umsetzt und sich auch vor schwierigen Entscheidungen nicht scheut.

Damit das so bleibt, brauchen wir vielleicht genau Sie!

Nicht nur kirchliche Insider wünschen wir uns: Wir wollen, dass der Kirchenvorstand ein Querschnitt durch die gesamte Bonhoeffergemeinde ist! Wir benötigen Junge und Alte, Männer und Frauen, Handwerker und Akademiker, Angestellte, Arbeiter und Selbstständige, Rentner und Arbeitslose gleichermaßen. Auch Auszubildende und Studenten sind uns herzlich willkommen, wenn diese 18 Jahre alt sind und zu unserer Kirchengemeinde gehören (wollen).

Vom Aufwand her ist es nicht viel, vor allen Dingen macht aber den Mitgliedern die Arbeit Spaß: eine Sitzung pro Monat zur Leitung der Kirchengemeinde; ein Kirchendienst im Monat, um mir als Pfarrer (oder meinen Vertretern) zu assistieren.

Und all das verbunden mit der Frage nach Gott und den Menschen.

Ein spannendes und in der Tat geistliches Ehrenamt, mit dem Sie Ihre Bonhoeffergemeinde vorwärts bringen können!

Bis zu einem persönlichen Kontakt Ihnen eine gute Zeit,

Ihr

Pfarrer Marvin Lange