Steinschlange für den Zusammenhalt

Kinder machen das Bonhoefferhaus bunt

Liebe Kinder, Eltern, Omas, Opas, Tanten und Onkels,

wir brauchen eure Hilfe!!! Auf der Mauer neben dem Bonhoefferhaus machen wir nach dem Motto: „Wir halten zusammen“ eine bunte Steinschlange. Nehmt euch einen Nachmittag Zeit, geht bei schönem Wetter raus und sucht schöne Steine. Holt dann wasserfeste Farben (z.B. Acryl-Farben oder Eddings) und malt die Steine an. Es können Muster sein, es können aber auch ganze Bilder sein oder ein kleiner Text. Bringt dann eure superschönen Steine zu den anderen Steinen auf der Mauer vor dem Bonhoefferhaus. Wir freuen uns über jeden neuen Stein, denn nur so wird unsere Schlange riesig!

Hoffentlich bis bald und bleibt gesund,

eure Nuria und Sophia Lange von der Bonhoefferkirchengemeinde Fulda.

„mittwochabend“ – Kleine Andachten in vier Kirchen

Am Mittwoch, 20. Mai startet um 18 Uhr eine neue Andachtsform im Kooperationsraum Fulda-Mitte/West. Zunächst an vier Mittwochen bieten die Bonhoeffergemeinde, Christuskirche, Kreuzkirche und Trätzhof eine 30-minütige Andacht in ihren Kirchen an. „Wir freuen uns auf ein neues Andachtsformat in der Corona-Krise. Dabei haben vier Kirchengemeinden die Chance, jeden Mittwoch in ihre Kirche zu gehen und einen neue Andacht mit unterschiedlichen Pfarrerinnen und Pfarrer zu feiern“, sagt Pfarrer Stefan Bürger.

Inhaltlich wird es Gebet, Stille, Musik und einen Impuls geben, auf Gesang muss derzeit ja leider verzichtet werden. Die Abstands- und Hygiene-Regeln der einzelnen Kirchen sind zu beachten. Jede Ortspfarrerin beginnt in ihrer eigenen Kirche und wechselt dann von Woche zu Woche. Am Trätzhof findet die Andacht im Freien statt, Stühle oder Picknickdecken sind mitzubringen. Bei Regen entfällt sie dort.

Grafik (Björn Henkel): mittwochabend

Strömendes Wasser mit Jesaja: Videoandacht am 17. Mai 2020

Pfarrer Christian Pfeifer (Petersberg) und Pfarrer Johannes Zechmeister (Burghaun) am Sonntag Rogate:

Vielleicht haben Sie es bereits durch die lokale Presse erfahren, dass wir uns tastend wieder in Gottesdienste hinein begeben wollen. Mit einer sogenannten „kleinen Form“ gehen ab sofort Mittwochabends um 18:00 Uhr die Christuskirche Fulda, die Matthäuskirche Trätzhof, die Kreuzkirche Neuenberg und unsere Bonhoeffergemeinde Fulda voran. Herzlich laden wir Sie ein, bei diesen vorsichtigen Schritten dabeizusein und mit uns zu feiern! Die „kleine Form“ dauert nicht länger als eine halbe Stunde – und sollten mehr Menschen kommen als erlaubt sind, wiederholen wir die Andacht einfach direkt danach.

Zudem fragen wir uns, ob wir die Videoformate „nach Corona“ wirklich weiter fortsetzen sollten. Sie selbst sind dazu gefragt, Stellung zu beziehen ob solche Inhalte Sie weiter interessieren. Schreiben Sie uns doch einfach eine E-Mail oder WhatsApp – oder noch besser: kommentieren Sie unter meinem  neuesten Gespräch im Pfarrhaus (14), wie Sie es gern hätten:

Pfarrerin Oehm-Ludwig: „Ich bin da, Gott ist da – seien Sie auch da!

Evangelische Online-Angebote gehen weiter

Der Kooperationsraum Fulda-Mitte/West ist u.a. auch weiter mit spirituellen Online-Angeboten unterwegs. Zum Sonntag Jubilate (9.00 Uhr) stellt Pfarrerin Tina Oehm-Ludwig (Versöhnungskirche Fulda) auf dem YouTube-Kanal ihre Video-Andacht unter das Thema „Also, ich bin da, Gott ist da – seien Sie doch auch einfach da und feiern Sie mit!”.

https://www.youtube.com/watch?v=oUv-S-RdQyc

…und hier das Redemanuskript zum Mitlesen, Nachlesen, Ausdrucken und Weitergeben!

Vikarin Weigelt und Vikar PD Dr. Martin Hallaschka (Kassel) sprechen über ein ungewöhnliches Thema, nämlich das Feigenblatt im Alten Testament:

Unterdessen unterrichten einige Pfarrerinnen und Pfarrer, z.B. in der Bonhoeffergemeinde und in Petersberg, ihre Konfirmandinnen und Konfirmanden gerade über Videokonferenzen und halten so Kontakt zu den Jugendlichen, deren Konfirmationen noch auf z.T. unbestimmt verschoben werden mussten.

Täglich neue Andachtsimpulse der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck können über Telefon (0561-9378-380) abgerufen werden.  

(YouTube-Kanal „Gemeinsam evangelisch“: https://t1p.de/glox)

Foto (A. Herzog): Versöhnungskirche Fulda

Pfingsten wird wieder gemeinsam gefeiert!

„Evangelische in Fulda feiern Pfingsten wieder in den Kirchen
Dekan Seeberg begrüßt gemeinsamen Beginn

Nach der Aufhebung des Lockdown für Gottesdienste in den Kirchen sollen zum „Geburtstag der Kirche“ am Pfingstsonntag, 31. Mai 2020, die Gottesdienste in den evangelischen Kirchen in und um Fulda wieder aufgenommen werden. Auf diesen gemeinsamen Beginn verständigten sich die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kooperationsraums Fulda-Mitte/West.

Die Pfarrerinnen und Pfarrer werden diesen gemeinsamen Wiederaufnahmetermin den für die Entscheidung zuständigen Kirchenvorständen im Kooperationsraum zur Beschlussfassung empfehlen. Dekan Bengt Seeberg begrüßt es sehr, dass sich die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kooperationsraums Fulda auf einen gemeinsamen Termin für die Wiederaufnahme der Gottesdienste in den Kirchen verständigten: „Vielen Menschen fehlt der gemeinschaftliche Gottesdienst in der Kirche sehr. Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes, ist als Geburtstagsfest der Kirche ein schöner Termin, um nach wochenlangem Verzicht wieder miteinander Gottesdienste zu feiern. Sie werden anders und kürzer sein, aber wir feiern wieder gemeinschaftlich“, so Seeberg.

Verantwortlich Gottesdienst gestalten

Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) stellt Eckpunkte vor

Hygienvorschriften wie Abstandshaltung, kein Gesang und Empfehlungen für Open-Air-Veranstaltungen hat die Evangelische Kirche in Deutschland am 24. April abgegeben. Trauerfeiern werden über die jeweiligen Kommunen geregelt. Taufen und Trauungen werden mit gleichen Auflagen bedacht, wie Gottesdienste. Von Konfirmationen soll vorerst abgesehen werden.

Online-Angebote sollen weiter bestehen bleiben. Unter Punkt 9 heißt es dazu: „Die Gemeinden werden ermutigt, die gegenwärtig genutzten Wege einer medialen Teilnahme an Gottesdiensten (z.B. durch Streamingangebote) aufrecht zu erhalten bzw. weiter zu entwickeln.“ Finden Sie hier unseren YouTube-Kanal. 
Hier lesen Sie den Wortlaut der Eckpunkte der EKD.

EKKW, Kooperationsraum und Gemeinden folgen

Sobald die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck Näheres bekannt gibt, erfahren Sie es hier oder auf der Webseite der EKKW. Das kann allerdings noch dauern, bis das Krisenkabinett mit der Bundeskanzlerin tagt.
Im Kooperationsraum Fulda „Gemeinsam evangelisch“ werden wir anschließend grundsätzlich besprechen, was möglich und was nicht möglich ist. Jeder Kirchenvorstand wird dann seine – auch den Begebenheiten der jeweiligen Gotteshäuser angepassten – individuellen Maßnahmen überlegen und verkünden.

Video-Andacht zum 1. Sonntag nach Ostern 2020

Für den heutigen ersten Sonntag nach Ostern, „Quasimodogeniti“, hat Pfarrerin Laura Baumgart (Versöhnungskirche/Trätzhof) für den Kooperationsraum Fulda „gemeinsam evangelisch in Fulda“ eine Video-Andacht erstellt. Hier der Link direkt zum Video:

Und hier der Text in PDF zum HErunterladen, Ausdrucken und Verteilen:

„Gemeinsam evangelisch“: Feiertage mit viel „to go“ und Videoandachten

Großer Kooperationswille in evangelischen Gemeinden

Der Kooperationsraum Fulda-Mitte (Fulda, Künzell, Petersberg und Bad Salzschlirf/Großenlüder) besinnt sich in der Corona-Krise besonders auf gemeinsame Angebote für die Karwoche und Ostern. So finden sich auf dem Youtube-Kanal „Gemeinsam evangelisch in Fulda“ an allen Feiertagen Videoandachten und -botschaften unterschiedlicher Pfarrerinnen und Pfarrer bzw. Jugendreferentinnen. Die Glocken werden zur Besinnung und zum Gebet an Karfreitag um 15 Uhr und an Ostersonntag um 12 Uhr geläutet, wie vielfach im Bistum Fulda und in ganz Kurhessen-Waldeck.

„Viele kreative Angebote der Kirchengemeinden stehen in Zeiten der Kontaktbeschränkungen unter dem Motto ‚to go‘ “, beschreibt Pfarrer Stefan Bürger, der in der Krise die Pressearbeit für den Kooperationsraum bündelt und einzelne Angebote der Gemeinden herausgreift.

Die Einsetzung des Abendmahls an Gründonnerstag gestalten die Christuskirche durch ein vernetztes telefonisches Hausabendmahl (Anmeldung bei Pfarrerin Koch-Zeißig) und die Bonhoeffergemeinde durch ein angeleitetes Abendmahl per Videobotschaft.

Karfreitag lädt ab 9 Uhr u.a. Pfarrer Christian Pfeifer zu einer Videoandacht „Kreuzweg mit Gegenständen“ auf dem gemeinsamen Youtube-Kanal ein.

Videobotschaft von Dekan Seeberg und Ostermusik „im Vorbeigehen“

Dekan Bengt Seeberg richtet sich am Ostersonntag in einer Videobotschaft an die evangelischen Christen. „In der Christuskirche steht alles im Zeichen des ‚Aufblühens‘. Auf dem Weg des persönlichen Osterspaziergangs findet man vor unserer Kirchentür einen Tisch mit Osterglocken zum Mitnehmen“, sagt Pfarrerin Koch-Zeißig. Die Christophoruskirche in Künzell bietet ab 10.30 Uhr ein Orgelkonzert für „Draußen im Vorbeigehen“. In der Bonhoeffergemeinde geht es auch musikalisch zu. Saxophonist Christoph Mangelsdorf spielt ab 12 Uhr auf dem Vorplatz zum Gebet jazzig das Osterlied „Christ ist erstanden“. Jeden Tag, auch die Feiertage der Karwoche und Ostern bieten die Versöhnungskirche und die Matthäuskirche ihr „Wort für den Tag“ zum Mitnehmen vor der Kirche an, ebenso auf ihrer Homepage (www.versoehnungskirche-fulda.de). Pfarrerin Laura Baumgart sendet zu Ostern zudem einen Video-Ostergruß mit Entzünden der Osterkerzen aus.

Osterfeuer „Hoffnungsfunken mit nach Hause nehmen“

Ein Osterfeuer zum Mitnehmen gibt es Ostersonntag an der Lutherkirche von 9.30-15.30 Uhr. „Damals wie heute ist die Osterbotschaft ein Funke der Hoffnung in unserer Welt. Nehmen sie sich einen Hoffnungsfunken mit nach Hause“, lädt Pfarrerin Anke Mölleken ein.

Für Kinder lädt der Kooperationsraum „Gemeinsam evangelisch“ zur Video-Kinder- und Familienandacht auf ihrem YouTube-Kanal ein. Christina Hufeisen, Gemeindereferentin der Kreuzkirche, hat ihn mit einem Team aus Jugendreferentinnen und Pfarrerinnen zum Mitfeiern ebenso für Ostersonntag gestaltet.

An der Kreuzkirche in Neuenberg wird Pfarrer Stefan Bürger an Gründonnerstag eine Andacht für die Feiertage zum Mitnehmen auslegen, die auch auf der Homepage (www.kreuzkirche-fulda.de) zu finden ist. „Wir hoffen das, was wir jetzt noch nicht sehen“, so seine Botschaft.

Für die Pflegeheime im Bereich der Lutherkirche gibt es Osterandachten von außen, Ostersträuße werden in die Heime im Bereich von St. Johann in Petersberg verteilt. (YouTube-Kanal „Gemeinsam evangelisch in Fulda“) www.youtube.com/channel/UCUI_dgg1qOzGtb3EkdCTDZw

Weitere Informationen auf den Webseiten der Gemeinden

www.bonhoeffer-online.de

www.christuskirche-fulda.de

www.kirche-petersberg.de

www.kirchengemeinde-salzschlirf-grossenlueder.de

www.kreuzkirche-fulda.de

www.versoehnungskirche-fulda.de

Foto: Symbolbild