Krippenspiel mit knapp 300 Weihnachtschristen

Einem wunderschönes Krippenspiel durften knapp 300 junge und junggebliebende Christen an Heiligabend mit allen Sinnen wahrnehmen. Die zehn jungen Darsteller zeigten ihr Können im Altarbereich des Bonhoefferhauses unter Anleitung von Julia Überreither, Melitta Goldbach und Ina Knaub.

Musikalisch begleiteteten sich die Darstellerinnen zum Teil selbst (Xenia mit der Blockflöte und Meara am Klavier), zum Teil wurden sie an der  Orgel durch von Dr. Dietrich Unverzagt begleitet. Pfarrer Marvin Lange gab den liturgischen Rahmen vor und wies im Gespräch mit den Kindern an Beispielen von Weihnachtsgeschenklen darauf hin, dass das größte Geschenk die Menschwerdung Gottes sei. Diese finde sich klein und unscheinbar im Kind in der Krippe.