Corona aktuell: Keine Gottesdienste und Veranstaltungen

Maßnahmen in der Bonhoeffergemeinde

Das bedeutet für die Bonhoeffergemeinde folgendes:

  • Es gibt keinen Gottesdienst am Sonntag.
  • vorerst gibt es nach jetzigem Stand bis Ende April keinerlei Gottesdienste im Bonhoefferhaus, nicht an Ostern – auch keine Familiengottesdienste.
  • alle Kinder- und Jugendgruppen sowie der Kinderkirchentag werden ab sofort abgesagt.
  • alle öffentlichen Veranstaltungen der Bonhoeffergemeinde entfallen. Teilnehmende von Teambesprechungen, Sitzungen etc. entscheiden nach eigenem Ermessen. Im Zweifel sind auch diese abzusagen.
  • Seelsorgerliche Besuche sind im Einzelfall zu prüfen. Angeraten scheint ein schriftlicher Kontakt per Email, Postkarte oder telefonische Kontaktaufnahme.

Trauungen, Taufen und Konfirmationen?

Die Landeskirche empfiehlt Trauungen und Taufen zu verschieben. Hier müsse, so Pfarrer Lange, in den nächsten Wochen der Einzelfall sorgfältig geprüft werden. Trauerfeiern und Beerdigungen werden stattfinden. Ein Schutz der Schwachen muss dabei gewährleistet sein. Ob ein Kaffeetrinken oder Mittagessen nach Trauerfeiern stattfinden wird, sollten Angehörige sorgfältig prüfen.

Die Konfirmation der Bonhoeffergemeinde sind usprünglich für den 31.05.2020 geplant. Die Landeskirche empfiehlt, die Konfirmation auf Sommer oder Herbst zu verlegen. Wie sich die Bonhoeffergemeinde im Gespräch mit den Konfirmandeneltern entscheidet, muss in den nächsten Wochen geprüft und erwogen werden – jedoch nicht sofort, ggf. in der Woche vor den Osterferien. Hier sind keine schnellen, sondern besonnene und ruhige Entscheidungen von Nöten.

Bischöfin: „Sorgennetz knüpfen“

Die Bischöfin empfiehlt den Kirchengemeinden ein „Sorgennetz“ zu knüpfen, also digitale und telefonische Kontakte insbesondere zu Menschen zu knüpfen, die durch Krankheit oder Alleinsein sonst wenig Beziehungsmöglichkeiten haben.

Kirche digital

Die Bonhoeffergemeinde wird auch prüfen, welche digitalen Möglichkeiten bestehen, Gottes Wort hinaus in die Welt zu tragen. „Ich hatte ohnehn schon länger vor, einen Live-Stream für den Gottesdienst einzurichten, damit Kranke oder anders Verhinderte am Gottesdienst teilnehmen können“, so Pfarrer Lange. Wann er das schaffe, hänge auch von technisch versierten Ehrenamtlichen ab, die sich gern bei ihm melden dürften.

Kraft, Liebe, Besonnenheit

Bischöfin Dr. Hofmann gibt uns für diese Tage und Wochen Worte des Apostels Paulus mit auf dem Weg:
„Möge uns dabei das Wort auf 2. Tim 1, 7 stärken und begleiten: «Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.»“

Die Bonhoeffergemeinde bemüht sich darum, aktuelle Hinweise und Veränderungen zeitnah hier zu veröffentlichen.