Gemeinsam evangelisch in Fulda

Aber es wird auch an diejenigen gedacht, die im Internet noch nicht beheimatet sind. „Natürlich ist es möglich, sich diese auch in schriftlicher Form vor der Kirche abzuholen oder per Post oder per E-Mail geschickt zu bekommen“, so Pfarrerin Anke Mölleken von der Lutherkirche. Man müsse dazu die Pfarrerin oder den Pfarrer einfach kontaktieren. Außerdem wollen die Pfarrerinnen und Pfarrer täglich eine Leitfrage für den Tag in die sozialen Medien stellen und die Menschen so in der besonderen Situation der Isolation begleiten. Viele Kirchengemeinden gründen gerade Hilfsnetzwerke, um Menschen in Quarantäne mit Lebensmitteln und Medikamenten zu versorgen. Anfragen rund um neue Gottesdienste und Hilfsnetzwerke beantwortet Pfarrer Björn Henkel von der Christuskirche Fulda, Tel.: 0661-41095347, Email: bjoern.henkel@ekkw.de, oder jedes evangelische Pfarramt gern.

Foto: Fotodesign Rammler 2019: Die evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer von „gemeinsam evangelisch in Fulda“ am Reformationstag 2019.