Konfirmation mit 3G

Eigentlich ist im Bonhoefferhaus klassischerweise an Pfingsten der Konfirmationstermin, aber coronabedingt musste dieses Fest verschoben werden. Stattdessen werden die Konfirmanden des Jahrgangs 2021 am 12. September von Pfarrer Lange eingesegnet. Damit das gut gelingt, hat der Kirchenvorstand in seiner letzten Sitzung beschlossen, diese Veranstaltung unter sogenannten 3G-Bedingungen stattfinden zu lassen. Das heißt, dass niemand eingelassen wird, der nicht geimpft, genesen oder einen offiziellen Testnachweis erbringen kann. „Dafür sind die Regelungen im Haus dann fast so wie vor der Pandemie; ich hoffe sehr, dass wir deswegen niemanden an der Tür abweisen müssen“, so Pfarrer Marvin Lange zu dem Beschluss. Er hoffe, dass die Konfirmanden-Eltern ihren Gästen das Konzept rechtzeitig erklärt haben.

Die beiden Konfirmationen finden um 9:30 Uhr und um 11:00 Uhr statt. Sie werden musikalisch begleitet von Solistin Isabell Scheunert sowie den Organisten Michaela Jünemann und Helga Stumpf. Durch das „Konzept 3G“ sind noch viele Plätze frei. Pfarrer Lange verspricht einen kurzweiligen Gottesdienst, der auch für Menschen geeignet ist, die nicht unbedingt zu den Konfirmanden gehören.

Foto: medio.tv/Schauderna